Annahme eines Beitrags für den EAWOP-Kongress 2019 in Turin

Unser Verbundpartner von der Universität Rostock (Seniorprofessur: Wirtschafts- und Organisationspsychologie) hat einen Beitrag für den 19. Kongress der European Association for Work & Organizational Psychology (EAWOP) eingereicht, der kürzlich angenommen wurde. Unter dem Titel „Impact of Digitization on Job Satisfaction, Stress and Organizational Commitment in Service Companies“ stellen Henning Hummert, Anne Traum, Philipp Görs und Professor Friedemann W. Nerdinger im Rahmen eines Forschungsreferats eine Studie vor, deren Ergebnisse zur Gestaltung von zukünftigen Arbeitsplätzen beitragen sollen. Dazu wurde ein theoretisches Modell entwickelt und empirisch getestet, das die Auswirkungen der arbeitsplatzbezogenen Digitalisierung auf die subjektive Arbeitszufriedenheit, das Stressempfinden und die organisationale Bindung in Abhängigkeit von unterschiedlichen Moderatoren und Mediatoren beschreibt und bewertet. Exemplarisch für wissensintensive Dienstleistungen wurde das Modell in der Steuerberatungsbranche getestet.

Sobald die Programmerstellung abgeschlossen ist, werden wir im KODIMA-Blog über die zeitliche Platzierung des Beitrags innerhalb des Kongressprogramms informieren.

Der EAWOP-Kongress ist der wichtigste europäische Kongress der Arbeits- und Organisationspsychologie. In diesem Jahr findet er vom 29. Mai bis 01. Juni 2019 in Turin (Italien) statt. Damit zeigt sich, dass die Forschung im Verbundprojekt KODIMA auch internationales Interesse findet.

Weitere Information zum Kongress unter: www.eawop2019.org/

Autor: Henning Hummert, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Seniorprofessur Wirtschafts- und Organisationspsychologie der Universität Rostock

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ (FKZ 02L15A312) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.
© 2017 KODIMA   |   Impressum